Start Seite

Mobilität

Pflege

Vorsorge

Fit- Wellness

Ratgeber "Ihr Körper"
Kontakt
Service
Suche A bis Z


Stützendes für die Beine

Thrombose - Vorsorge
Achten Sie einmal darauf, ob Ihnen vor allem abends Folgendes auffällt:

Ihre Beine......

  • ... sind häufig angeschwollen, müde und schwer?
  • ... fühlen sich heiß an?
  • ... kribbeln und sind verkrampft oder verspannt?
  • ... schmerzen im Wadenbereich?
  • ... sind im Bereich rund um den Knöchel angeschwollen?
  • ... haben direkt unter der Haut geplatzte Äderchen (Besenreiser)?

Falls Sie einige dieser Auffälligkeiten bei sich beobachten, stimmt etwas mit Ihren Venen nicht.

Es besteht die Möglichkeit, in unserem Hause unverbindlich eine Venenmessung (über LRR) durchzuführen. Die Messergebnisse bekommen sie zur Besprechung mit Ihrem Arzt ausgehändigt.

Selbstverständlich haben wir auch die Lösung für Ihre Probleme:

1. Hochwertige Stützstrümpfe

Als Vorbeugung für alle, die stehend ihren Beruf ausüben müssen, die viel Reisen oder anderweitig ihre Beine belasten, ist eine erste Vorbeugungs-massnahme das Tragen von hochwertigen Stützstrümpfen. Im Unterschied zu landläufig angebotenen Stützstrümpfen haben wir unser Angebot gewissenhaft ausgewählt und bieten eine breite Auswahl modischer Modelle und Farben.

Stützstrümpfe

2. Medizinische Kompressionsstrümpfe

Medizinische Kompressionsstrümpfe sind die anerkannte Basistherapie bei Venenveränderungen. Dabei garantieren wir als Sanitätshaus, dass nur geprüfte Qualitätsprodukte verwendet werden: Sie entsprechen den hohen Anforderungen der Ärzte, bieten aber heute gleichzeitig alle Möglichkeiten zur modischen Akzeptanz mit entsprechendem Tragekomfort.
Verlassen Sie sich auf die Fachkompetenz unserer beratenden Mitarbeiter: Sie zeigen Ihnen gerne Farbvielfalt, angenehme Materialien, verschiedenste Möglichkeiten der Strumpfbefestigung.

Der große Vorteil: Erfahrungen bestätigen, dass durch rechtzeitiges Tragen eines Kompressionsstrumpfes Operationen oder Folgererkrankungen vermieden werden können. Aber auch vor und nach Operationen werden Kompressionsstrümpfe u.a. eingesetzt.

 

Beinorthesen
Beinorthesen sind beinumschließende Hilfsmittel, die dazu bestimmt sind, die unteren Extremitäten vorübergehend oder sogar andauernd mechanisch zu unterstützen. Sie können gelenklos sein und damit das Hüft- Knie- und Fußgelenk ruhigstellen. Durch bewegliche Verbindungen in Höhe der natürlichen Gelenke können sie diese entlasten, korrigieren oder führen. Bei Beinverkürzungen haben sie die Aufgabe, Längendifferenzen auszugleichen. Die Herstellung einer Beinorthese kann nach Umrisszeichnung, Skizze und Abmessung, durch direktes Anrichten am Körper oder nach Gipsmodell erfolgen.

Hülsenorthese
Schellenorthese
Hülsenorthese
Schellenorthese


Weitere Informationen zu Beinorthesen

Weiterführende Links im Internet
zurückauswahlweiter
JuzoJuzo
Otto-Bock
© Juzo, GmbH
Impressum