Start Seite

Mobilität

Pflege

Vorsorge

Fit- Wellness

Ratgeber "Ihr Körper"
Kontakt
Service
Suche A bis Z


Ersetzendes für das Knie

Knieexartikulations – Prothese
Was ist Knieexartikulations?
Das ist die erste Frage, die wir hier erklären möchten, um Ihnen den Fachbergriff nahe zu bringen. Knieexartikulation ist, wenn ein Patient durch verschiedene Umstände im Knie amputiert wird. Das heißt, dass der Oberschenkelknochen vollständig erhalten bleibt und der Unterschenkel ab Kniemitte entfernt wird.

Wenn ein Patient nach einer solchen Amputation mit einer Prothese versorgt werden soll, wird eine Modular - Knieexartikulations – Prothese von uns gefertigt. Sie hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber einer Oberschenkelprothese, denn der vollständig erhaltene Oberschenkel überträgt die Kraft des Körpers (wie gewohnt) vom Femurkondylus (knöchernes Oberschenkel - Kniegelenksende) auf die Prothese. Durch diese Kraftübertragung ist kein Tuberaufsitz wie bei einer Oberschenkelprothese nötig.
Die klobige, eckige Form des Femurkondylus sorgt dafür, dass sich der Stumpf des Patienten nicht in der Prothese verdrehen kann und ist somit rotationsstabil.
Der Patientenstumpf bekommt innen eine Weichwand – Stumpfbettung, die die Schritte dämpft und gleichzeitig den Prothesenschaft auspolstert. Durch die Länge des Stumpfes können wir nur spezielle Kniegelenke verwenden, die dem eigentlichen Drehpunkt des Knies sehr nahe kommen. Die Verbindung zwischen Prothesenfuß und Kniegelenk übernimmt ein Aluminiumrohr, das mit Knie und Fuß verschraubt wird.


Eine individuelle Beratung erfahren Sie in unserem Haus, durch unser Fachpersonal.

zurückauswahlweiter
© Juzo, GmbH
Impressum