Start Seite
Mobilität
Pflege
Vorsorge
  Diabetes
Blutdruck
Allergien
Thrombose
Fit- Wellness
Ratgeber "Ihr Körper"
Kontakt
Service
Suche A bis Z



Diabetes
Diabetes mellitus - ist eine chronische Störung des Zuckerstoffwechsels mit teilweiser oder ständiger Erhöhung des Blutzuckerspiegels.

Die Ursache ist zum einem ein Mangel des körpereigenen Insulins
(Diabetes mellitus Typ 1)
oder das vorhandene körpereigene Insulin kann nicht genügend freigesetzt bzw. aufgrund einer Zellverwertungsstörung nicht richtig zur Wirkung gelangen
(Diabetes mellitus Typ 2).
Die Bauchspeicheldrüse bildet das Insulin und die Insulinmoleküle bewirken, dass die Gewebe Zucker aufnehmen, verbrennen können und damit Energie freisetzen.
Bei einer Störung des Zuckerstoffwechsels kann Traubenzucker (Glukose) nicht aus dem Blut in das Zellinnere aufgenommen werden. Die Glukose fehlt in den Zellen als Energielieferant, während sie im Blut in zu hoher Konzentration vorliegt.
Übersteigt die Konzentration des Blutzuckers einen Schwellenwert, so wird Glukose mit dem Urin ausgeschieden. Dabei gehen große Mengen an Flüssigkeit und Mineralien verloren, was zu einer Austrocknung des Körpers führt.

In Deutschland gibt es rund 4 Millionen Diabetiker, das sind rund 5% der Bevölkerung und damit die häufigste Stoffwechselerkrankung.

Jeder Diabetiker sollte über die Grundprinzipien seiner Diabetisbehandlung Bescheid wissen. Körperliche Betätigung, besonders Radfahren, Laufen, Spazierengehen, verbessert die Stoffwechselsituation, da sie blutzuckersenkend wirken. Eine Angepaßte Insulindosis oder Ernährung ist erforderlich. Vor, während und nach der Belastung sollten Blutzuckerkontrollen durchgeführt werden.


Blutzuckermeßgeräte
Die Diabetikerselbstkontrolle dient nicht nur der Therapiekontrolle, sondern ermöglicht dem Betroffenen auch eigenständige Korrekturen der Behandlung. Einige Firmen bieten zuverlässige, einfach zu bedienende und handliche Heimgeräte an. In das Blutzuckermeßgerät wird ein Teststreifen eingeführt und ein Blutstropfen aufgetragen.
Mithilfe einer Stechhilfe kann Blut aus der Fingerbeere oder dem Ohrläppchen gewonnen werden. Nach wenigen Sekunden erscheint der Messwert in der Anzeige.

Blutzuckermeßgerät


Fußpflege
Wichtig ist eine sorgfältige Körperpflege aufgrund der erhöhten Infektionsgefahr.
Der Betroffenen sollte seine Füße täglich mit lauwarmen Wasser und rückfettenden Seifen waschen, gut abtrocknen und auf Druckstellen, Hornhaut, Blasen, Rötungen und Verletzungen inspizieren.
Auch kleinste Verletzungen an den Füßen Müssen desinfiziert werden.
Die Nägel sollten besser gefeilt werden, den durch schneiden der Nägel erhoht sich die Verletzungsgefahr. Spezielle Mani- und Pedicure- Sets leisten hier gute Arbeit. Durch verschieden Aufsätze, die auf das Handgerät gesteckt werden können und der einstellbaren Drehgeschwindigkeit der Aufsätze kann eine individuelle Fußpflege erfolgen.

Maniküregerät


Diabetikerstrümpfe, -schuhe, -einlagen
Besonders für Diabetiker ist es wichtig, Verletzungen im Fußbereich durch passendes Schuhwerk und gut sitzende Strümpfe vorzubeugen.

Diabetikerstrümpfe sind ohne einschneidenden Gummirand und besitzen einen handgekettelten Abschluß im Zehenbereich. Das hochwertige Material ermöglicht einen sehr guten Tragekomfort ohne Falten und Druckstellen.

Spezialschuhe besitzen im Vorfußbereich eine versteifte Sohle, die den Abrollvorgang begünstigt. Die gesamte Sohle ist aus rutschfestem Materiall. Die Schuhe sind leicht, athmungsaktiv, waschmaschienenfest und das softige Innenfutter vermeidet Druckstellen. Durch Klettverschlüsse kann eine optimale Paßform erzielt werden.

Diabetikereinlagen sorgen für eine Druckverteilung im Vorfußbereich und ermöglichen somit eine Weichbettung des Fußes auch im normalen Konfektionsschuh.

Hier erfahren Sie mehr

Das regelmäßige Messen des Blutzuckerwertes ist wichtig.
So können Therapie, Ernährung und Lebensrhythmus aufeinander eingestellt werden.
Einige Firmen bieten hierzu zuverlässige, einfach zu bedienende und handliche Geräte an.

 

Weiterführende Links im Internet
zurückauswahlweiter
Lifescan
Roche
© Juzo, GmbH
Impressum