Mein Körper – Praktische Tipps
für jedes Körperteil

Logo vom Sanitätshaus C.W. Hoffmeister in Braunschweig und Wolfenbüttel

Vom Sanitätshaus C.W. Hoffmeister
aus Braunschweig & Wolfenbüttel

Hier finden Sie unseren interaktiven Ratgeber und erhalten spezifische Tipps und Informationen zu jedem Körperteil. So finden Sie im Santitätshaus C.W. Hoffmeister in Braunschweig genau die Hilfsmittel, die Ihnen helfen.
Sprechen Sie uns gerne bei Ihrem nächsten Besuch in einer unserer Filialen an – wir beraten Sie individuell zu jedem Thema.

So nutzen Sie den Ratgeber: Fahren Sie mit der Maus über den Körperteil und Sie erhalten eine Kurzinformation. Beim Klick auf den Körperteil können Sie nachlesen, was für die jeweilige Körperregion wichtig und zu beachten ist.

Kopf / Hals / Nacken

Wärmend

Wärme- und Heizkissen gibt es in vielen Formen und Farben, auch speziell für den Hals-/Nackenbereich. Es gibt sie in unterschiedlichen Ausführungen vom körnergefüllten Kissen bis hin zum elektrischen.
Wärme aktiviert die Durchblutung und somit die körpereigene Zellversorgung. Wärme regt Ihren Stoffwechsel an, Ihre Blutgefäße weiten sich und Ihre Muskulatur kann entspannen. Sie spüren, wie Schmerzen, Krämpfe und Verspannungen durch die entspannten Muskeln sich lindern – ganz ohne Hilfe von Medikamenten.
Unsere Wärme- und Heizkissen können Sie als ganz einfache Therapie zu Hause gezielt und flexibel nach Bedarf einsetzen.

Stützend

Nach einer Verletzung oder bei einer degenerativen Verschleißerkrankung hilft eine Cervikalstütze dem Patienten. Das Einsatzgebiet reicht vom Schleudertrauma über ein akutes chronisches cervikales Schmerzsyndrom bis hin zu rheumatischen Erkrankungen der Halswirbelsäule.
Sie hilft, die Halswirbelsäule zu entlasten und sorgt mit ihrer wärmenden Wirkung für eine Entkrampfung der Halsmuskulatur. Die Cervikalstütze stellt die Halswirbelsäule ruhig und stützt sie. Das führt zu einer schnelleren Heilung.

Ersetzend

Haare: Viele Menschen leiden nach einer schweren Krankheit und deren Therapie unter dem Aufall des Haares. In einem solchen Fall ist eine Perücke (Teil- oder Ganzhaar) vor allem ein medizinisch-modisches Accessoire, welches Ihnen hilft, sich besser zu fühlen. Damit Sie optimal und individuell versorgt werden können, ist eine ausführliche Beratung notwendig. Sie können zwischen verschiedenen Haarmodellen und Farbnuancen wählen, so dass Ihr Haarersatz optimal zu Ihnen passt.

Stomaversorgung

Mit Stoma wird eine künstliche Körperöffnung bezeichnet. Am Hals spricht man vom Tracheostoma, das ist eine Atemöffnung am Hals und wird meistens nach einer Kehlkopfoperation angelegt. Die Stomaanlage und Einweisung in dessen Umgang wird in einer Klinik durchgeführt.
Wir sind für Sie da, wenn Sie wieder zu Hause sind und Sie Pflegeprodukte, Kanülen oder Zubehör benötigen. Gerne nehmen wir auch Kontakt mit Ihrem Arzt oder Logopäden auf, um die für Sie geeigneten Versorgungsartikel zu finden. Unsere Stomatherapeuten und Medizinprodukteberater beantworten Ihnen gerne Ihre persönlichen Fragen.

Allgemein

Reise- oder Nackenkissen: Bei uns erhalten Sie ganzjährig dieses nützliche aufblasbare Kissen. Es lässt sich in der kleinsten Tasche verstauen und hilft zur Entspannung bei längeren Reisen in Flugzeug, Bahn, Bus oder im Auto . Ein tolles Utensil auch daheim beim Fernsehen oder in der Badewanne.

Zurück zur Übersicht

Rumpf / Rücken / Bauch

Wärmend

Wärmende Wäsche bietet Ihnen ein angenehmes Wohlgefühl und hilft bei Kälte und Schmerz bei der Entspannung. Wir führen Wäsche für Damen, Herren und selbstverständlich auch für Kinder.
Manche Menschen sind am Rücken und an den Nieren besonders kälteempfindlich. Hier empfehlen wir Rückenwärmer, die sogar Schmerzen im Rücken lindern können. Sie eignen sich für jeden Einsatz: unterwegs, beim Sport, am Arbeitsplatz und sowieso daheim. Unsere Rückenwärmer tragen sich sehr angenehm und bequem, ohne dass sie einengen.
Wenn Sie Schulterbeschwerden haben, empfehlen wir Ihnen unseren Schulterwärmer bzw. Schulter-Sportbandagen, die Ihnen schnell Linderung verschaffen können. Sie wärmen und schützen Ihre Schultern am Arbeitsplatz und in der Freizeit.

Stützend

Wenn Sie Probleme mit dem Schultergelenk beim Sport in der Freizeit oder bei der Arbeit haben, können wir Ihnen mit einer Schulterbandage helfen. Diese stützt das Gelenk in der Gelenkpfanne und sichert eine verbesserte Gelenkführung. Wir beraten Sie gerne!

Nach einer Operation am Schultergelenk muss das Schultergelenk häufig mit einer Abspreizung des Armes (Schulterfixation mit Abspreizung) fixiert werden, um das muskelsichernde Gelenk ruhig zu stellen und den Arm zu tragen. Es gibt zwei Möglichkeiten: eine Fixation mit einem Kissen oder mit einer Armabduktionsschiene.

Oft muss eine Schulter nach einer Operation nur gestützt und/oder fixiert werden. Dies machen wir mit einer Schulterfixationsweste oder -bandage. Beide tragen den Arm und fixieren ihn vor dem Bauch des Patienten. Der Arm wird in einer perfekten Stellung positioniert und entlastet, denn das Gewicht des Armes wird nun auf die andere Schulter übertragen. Bei dieser Art der Fixierung kann der Patient seine Schulter gut kühlen.

Eine Verkrümmung/Verdrehung in der Wirbelsäule kann schwerwiegende Folgen haben. Um die Wirbelsäule zu korrigieren und das weitere Fortschreiten der Skoliose zu verhindern, fertigen wir für unsere Patienten maßgenaue Hartplastik-Korsette her. Ein Korsett richtet den Patienten auf und verhindert bei regelmäßigem Tragen das weitere Verdrehen und Verkrümmen der Wirbelsäule. Wir stellen Korsette nach Cheneau, Becker, Boston und Milwaukee her.

Unter ein Korsett trägt der Patient ein Korsetthemd. Dieses ist besonders lang aber genauso breit wie ein Konfektions-T-Shirt. Wir führen Korsetthemden in den Größen von 98 bis 176 für Kinder und von S bis XXL für Erwachsene.

Bei einer Wirbelsäulenfraktur der mittleren und unteren Brustwirbel oder im Lendenwirbelbereich werden häufig Hyperextensionsorthesen eingesetzt. Sie richten den Patienten auf und der Wirbel kann in der bestheilenden Stellung wieder zusammen wachsen.

Die meisten Menschen erleiden im Laufe ihres Lebens Rückenschmerzen. Ursachen gibt es hierfür unterschiedliche. Bei einer schwerwiegenden Erkrankung wie der Osteochondrose (knöcherne Veränderung im Bereich der Wirbelsäule), der Osteoporose (Knochenschwund) oder der Spondyarthrose (degenerative Erkankung der kleinen Wirbelgelenke, Arthrose in der Wirbelsäule)  wird häufig ein Kreuzstützmieder eingesetzt. Es stabilisiert die Wirbelsäule im Bereich der Lendenwirbelsäule und dem Übergang zur Brustwirbelsäule. Wir führen in unserem Sortiment verschiedene Arten, Hersteller und Formen.

Rückenbandagen stabilisieren ausschließlich die Lendenwirbelsäule. Die meisten Bandagen haben dazu im Rücken eine Pelotte, die die Wirbelsäule stützt und von vorn den Bauch wie beim Kreuzstützmieder nach hinten/oben drückt. Die Wirbelsäule wird gefestigt. Wir führen verschiedene Arten, Formen und Hersteller und beraten gerne.

Bei bestimmten Verletzungen und Erkrankungen werden Bandagen eingesetzt. So beispielsweise nach Operationen im Bauchraum der so genannte Abdominalverband (Bauchbandage) oder bei Rippenbrüchen eine Rippenbruchbandage . Die Bandage übt rundherum Druck aus und wirkt durch ihre Kompressur stützend und zugleich fixierend. Der Bruch kann wieder verwachsen und meist wieder schmerzfrei atmen.

Hüftbeugeschienen werden bei Hüftdysplasie bei Säuglingen verwendet. Die Beugung der Hüftgelenke über 90° bei kontrollierter mittlerer Abspreizung ist die beste Voraussetzung für ein schnelles Nachreifen des entwicklungsverzögerten Hüftgelenkes.

Hüftorthesen führen meistens das Hüftgelenk in festen Bewegungsmustern und verhindern somit schädliche Bewegungen. So lässt beispielsweise die New-Port-Hüftorthese den Bewegungsumfang nur eingeschränkt zu. Eine Detorsionsschiene verhindert ein Rotieren der Hüfte nach außen oder nach innen.

Ersetzend

Nach einer Brustamputation gibt es Verschiedene Möglichkeiten für eine Brustprothese. Wir wissen, dass dies ein sehr sensibles Thema ist und bieten Ihnen ein individuelles und diskretes Gespräch in einem separaten Raum mit einer unserer Fachberaterinnen. Welche Prothese für welche Patientin geeignet ist, hängt von sehr unterschiedlichen Faktoren ab. Gerne zeigen wir Ihnen in einem ansprechenden Ambiente Ihre Möglichkeiten.

Was ist eine Hüftexartikulations-Prothese?
Eine Hüftexartikulations-Prothese leitet sich aus einer Amputationsart ab, in der das Hüftgelenk zerteilt und das Bein entfernt wird. Es handelt sich um eine sehr schwerwiegende Amputation. Mitunter werden bei dieser Amputation auch Beckenhälften ganz oder teilweise entfernt. Entsprechend der Schwere der Amputation stellt die anschließende Versorgung mit einer hohe Anforderungen an den Patienten und an den Orthopädiemechaniker/-meister.
Die Prothese ähnelt der Oberschenkelprothese. Allerdings wird der Patient in einem Beckenkorb fixiert. Dieser ist nach unten hin mit einem künstlichen Hüftgelenk, Oberschenkel, Kniegelenk, Unterschenkel und Fuß ausgestattet. Beim Stehen trägt die Prothese das Körpergewicht des Patienten in seinem Beckenkorb. Beim Gehen muss der Patient den Beckenkorb mit einer Beckendrehung nach vorne drehen und ein wenig anheben. Jetzt kann der Patient das künstliche Bein vorsetzen. Da eine solche Versorgung sehr aufwändig und für den Patienten sehr sensibel ist, bitten wir Sie für weitere Informationen einen Beratungstermin mit uns zu vereinbaren.

Stomaversorgung

Ein Stoma ist eine künstliche Körperöffnung. Nach oder während schweren Krankheiten beispielsweise des Darm-Traktes oder bei Problemen mit der Urinausscheidung kann es notwendig sein ein Stoma vorübergehend oder für die Dauer anzulegen. In diesem Fall wird der Darm oder der Harnleiter durch die Bauchdecke nach außen geführt und vernäht. Für die Versorgung werden Beutelsystem auf die Bauchdecke aufgeklebt.
Wir unterscheiden bei den künstlichen Darmausgängen die Kolostomie (Ausleitung des Dickdarmes) und die Ileostomie (Ausleitung des Dünndarmes). Beim Urostoma wird der Harnleiter ausgeleitet. Entsprechend unterschiedlich ist die Versorgung: Bei der Kolostomie bleibt die Funktion des Dickdarmes, den Stuhl einzudicken weitgehend erhalten, während bei der Ileostomie diese Funktion entfällt und der Stuhl deswegen dünnflüssig bis breiig ist.
Glücklicherweise gibt es heute viele Möglichkeiten, Ihr Stoma zu versorgen. Meistens werden Sie schon in der Klinik über einen Stomatherapeuten oder Medizinprodukteberater aus dem Sanitätshaus mit den verschiedenen Versorgungssystemen bekannt gemacht.
Immer jedoch steht der Schutz Ihrer Haut im Vordergrund. Dazu gehört oftmals auch die Erfahrung eines Stomatherapeuten, der Sie bei der Auswahl des geeigneten Beutels und des Hautschutzzubehörs gemeinsam mit Ihrem Sanitätshaus beraten kann.
Selbstverständlich hat die Ernährung Einfluss auf die Haut und die Ausscheidungen. Unsere Stomatherapeuten und Medizinprodukteberater informieren Sie gerne und beantworten Ihre Fragen. Hilfreich sind auch Selbsthilfegruppen, über die Sie mehr bei uns erfahren können.

Allgemein

Büstenhalter (BHs) speziell für Brustprothesen gibt es in einer Vielzahl an unterschiedlichen Modellen, Farben und Größen, selbstverständlich auch Übergrößen von vielen Herstellern. Wir führen ein reichhaltiges Sortiment in unseren Filialen im Marstall und in Wolfenbüttel

In unseren Filialen im Marstall und in Wolfenbüttel führen wir auch ein großes Sortiment an Bademoden insbesondere für werdende Mütter, in speziellen Größen, für Brustprothesenträgerinnen und Stomapatienten. Wählen Sie aus unserem Angebot!

Eine wachsende Zahl an Menschen leidet an Inkontinenz. Zwar kommen sowohl die Harn- als auch die Stuhlinkontinenz in allen Altersgruppen vor, jedoch sind überwiegend ältere Menschen betroffen. Nach Schätzungen sind etwa 10 Prozent der 60-Jährigen und bei den 80-Jährigen schon rund 40 Prozent der Menschen betroffen. Gleichwohl ist die Inkontinenz immer noch ein Tabuthema, welches Scham und Hilflosigkeit hervorruft. Betroffene ziehen sich häufig von Freunden und Bekannten zurück. Ihnen droht eine Vereinsamung und selbstgewählte Isolation, die Menschen werden hoffnungslos und depressiv.
Das wollen wir verhindern. Es gibt viele Möglichkeiten das Entstehen einer Inkontinenz zu verhindern, eine bestehende zu heilen oder wenigstens zu lindern. Wegen der verschiedenen Ursachen sollten Sie bereits frühzeitig bei den ersten Anzeichen einen Arzt aufsuchen.

Neben einer operativen und medikamentösen Therapie gibt es physikalische Behandlungsmöglichkeiten wie zum Beispiel:

  • Beckenbodengymnastik bei Schließmuskelschwäche,
  • Blasen- und Toilettentraining,
  • Elektrostimulation oder Biofeedback

Greifen die genannten Therapieformen nur langsam oder gar nicht, können je nach Grad der Inkontinenz unterschiedlich saugfähige Einlagen benutzt werden. Sie sind anatomisch geformt und besitzen einen Nässeaustrittsschutz. Desweiteren gibt es ableitende Systeme, die über verschiedene Möglichkeiten wir Katheter oder Kondomurinale den Harn abführen. Fragen Sie unsere Fachberaterinnen zum Thema Inkontinenz.

Zurück zur Übersicht

Arme

Wärmend

Verschiedene Materialien haben eine wärmende Wirkung. Dazu gehören natürliche Fasern gleichermaßen wie Kunstfasern.
Es gibt zudem taschenförmige Heizkissen, die sich gut zur Lagerung eignen und angenehm wärmen. Sie können an der Schulter und am Ellenbogen eingesetzt werden.
Ellenbogenwärmer: Neopren- und Angorabandagen nutzen die Reflektion der körpereigenen Wärme und halten warm. Deswegen sind diese Bandagen besonders gut für eine aktive und wärmende Wirkung.

Stützend

Für den Ellenbogen gibt es Bandagen in unterschiedlichen Ausführungen für unterschiedliche Beschwerden. Die Epicondylitis-Bandage mit Pelotten besteht aus einem kräftigen und elastischen Material. Die beiden eingenähten Pelotten dienen der Druckentlastung. Die Bandage ist formgestrickt mit einem Ellenbogenfenster für die freie Beweglichkeit im Ellenbogen. Diese Bandage wird bei akuter oder chronischer Epicondylitis (schmerzhafter Reizzustand der Sehnenansätze an den Muskeln), bei Arthrosen im Gelenk, nach gelenknahen Frakturen sowie bei Gelenkergüssen eingesetzt.
Für die gezielte Druckbehandlung am Ellenbogen wird die Epiconylitisspange mit zwei Pelotten und Bügel eingesetzt. Sie hat keine komprimierenden Bandagenteile und wird bei einer Entzündung der Sehnenhülle im Ellenbogen verwendet.
Die reine Ellenbogenbandage (ohne Pelotten) ist aus einem kräftigen und elastischen Material formgestrickt. Sie stützt den Ellenbogen gleichwohl angenehm und sitzt angenehm fest.

Ersetzend

Fehlt bislang auf der alten Webseite

Allgemein

Um die Muskeln in den Armen zu kräftigen und den Arm wieder beweglich zu machen, eignen sich Gymnastik-Hilfen sehr gut. Bälle aus Kunststoff mit oder ohne Noppen sind die wohl bekannteste Form. Sie sind aus speziellen Materialien, mit denen man durch Erwärmung gleichzeitig noch eine Wärmetherapie erhält. Es gibt sie in verschiedenen Härtegraden und Formen. Wir führen ebenso Therapie-Knete, die oft bei Krankengymnastik gezielt eingesetzt wird.
Bei Verbrennungen oder Lympherkrankungen werden Kompressionsarmstrümpfe eingesetzt. Sie werden aus elastischem, textilen Material meist individuell für den Patienten ausgemessen und hergestellt. Gerne beraten wir Sie dazu.

Zurück zur Übersicht

Ober- und Unterschenkel

Wärmend

Wärmende Textilien mit spezifischen Bestandteilen halten Sie nicht nur warm sondern helfen auch bei Schmerzen. Wir führen Wäsche für Damen, Herren und Kinder.

Stützend

Haben Sie häufiger geschwollene, müde und schwere Beine? Fühlen sich die Beine oft heiß an oder kribbeln sie? Sind Ihre Beine verkrampft oder verspannt? Haben Sie Schwellungen rund um den Knöchel oder so genannte Besenreiser, also direkt unter der Haut geplatzte Äderchen? Wenn das eine oder andere auf Sie zutrifft, stimmt möglicherweise etwas mit Ihren Venen nicht. Gerne können Sie bei uns unverbindlich eine Venenmessung (über LRR) erhalten. Wir geben Ihnen die Messergebnisse mit, damit Sie mit Ihrem Arzt Rücksprache halten können.

Zur Vorbeugung, wenn Sie viel stehen müssen oder viel reisen, oder bei leichteren Beschwerden eignen sich hochwertige Stützstrümpfe. Wir haben unser Angebot gewissenhaft ausgewählt und führen eine große Auswahl an modischen Modellen und Farben. Gerne beraten wir Sie!

Beinorthesen sollen vorübergehend oder andauernd die Beine mechanisch unterstützen. Sie umschließen das betroffene Bein und können entweder gelenklos – um das betroffene Gelenk ruhig zu stellen – oder mit beweglichen Verbindungen vorgesehen sein.  Letztere entlasten die Gelenke, korrigieren oder führen sie. Für Menschen mit Beinverkürzungen sollen sie Längendifferenzen ausgleichen. Beinorthesen werden individuell angepasst. Dafür fertigen wir entweder eine Umrisszeichnung, eine Skizze mit den Abmessungen oder richten sie direkt am Körper bzw. nach einem Gipsmodell an.Wenn Sie bereits unter Venenveränderungen leiden, benötigen Sie medizinische Kompressionsstrümpfe. Sie gelten als anerkannte Basistherapie. Sie werden auch vor und nach Operationen eingesetzt. Wir verwenden in unserem Hause nur geprüfte Qualitätsprodukte. Diese erfüllen die hohen Anforderungen der Ärzte und lassen sich zudem angenehm tragen. Bei uns erhalten Sie eine große Farbvielfalt, angenehme Materialien und unterschiedliche Möglichkeiten der Strumpfbefestigung. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter.

Ersetzend

Die Schritte, bis Sie Ihre Prothese erhalten:

  1. Ihr Arzt stellt Ihnen ein Rezept über eine Prothese aus.
  2. Unser Fachpersonal (Orthopädiemechanikermeister/Orthopädiemechaniker) bespricht mit Ihnen die Versorgung mit einer Prothese.
  3. Wir machen vom Stumpf einen Gipsabdruck (Gipsnegativ), um die Form des Stumpfes erhalten.
  4. Wir gießen den Abdruck mit Gips aus, um ein Gipsmodell (Gipsnegativ) zu erhalten.
  5. Unser Mechaniker bearbeitet das Gipsmodell und fertigt auf diesem einen Probeschaft an.
  6. Sie steigen in den Probeschaft ein und belasten Ihren Stumpf.
  7. Haben Sie keine Beschwerden und ist unser Fachpersonal mit dem Sitz des Probeschaftes zufrieden, fertigen wir mit dem Gipsmodell den Hauptschaft.
  8. Wenn der Hauptschaft fertig gestellt ist, befestigen wir die Modularteile (z. B. den Fuß) und Sie können im Anschluss die ersten Schritte auf Ihrer neuen Prothese machen. Wir begleiten Sie dabei und nehmen Feinanpassungen vor.
  9. Jetzt beginnt Ihre Einlaufphase, auf der wir Sie gerne begleiten. So können Sie bei uns Treppen laufen üben und auf unserem Pfad verschiedene Straßenbelege trainieren.
  10. Nach der Einlaufphase verkleiden wir Ihre Prothese und versehen Sie mit einer Kosmetik, so dass Ihr Prothesenbein sehr natürlich aussieht.

Oberschenkel

In der Vergangenheit wurde bei Prothesen Pappelholz wegen seines geringen Gewichtes eingesetzt. Das hat allerdings entscheidende Nachteile: es nimmt Feuchtigkeit (Schweiß) auf, ist leicht brennbar und kann brechen. Heute setzen wir moderne Materialien wie Gießharz, Silikon und Gel ein. Ein gut sitzender und genau passender  Schaft ist die Grundvoraussetzung für eine gute Prothese! Wir unterscheiden drei verschiedene Schaftarten: reiner Gießharzschaft, Gießharzschaft mit Silikon- oder Gel-Weichwandinnentrichter oder Container-Gießharzschaft.

Prothesen werden immer auf die Voraussetzungen und den Bedarf des Amputierten angepasst. Ein älterer, eher unsicherer Mensch benötigt eine Prothese, die ihm vor allem Sicherheit gibt und mit der er sich bewegen kann. Ganz andere Wünsche haben jüngere Menschen oder Sportler. Bei diesen stehen die Beweglichkeit und der möglichst natürliche Bewegungsablauf im Fokus.

Beine – Allgemein

Beinpflege
Gepflegte Beine machen Sie attraktiv. Gerne unterstützen wir Sie mit einer „Schönpflege“, der Sixta Beinkosmetik, für Ihre Beine. Mehr als 50 Jahre Erfahrung stecken in dieser besonderen Beinkosmetik. Ihre spezielle Kombination mit naturreinen ätherischen Ölen fördert die Durchblutung nachhaltig. Mit einer täglichen Anwendung schützen Sie ihre Fesseln vor Schwellungen und die Beine vor Couperose, Orangenhaut und Hautveränderungen. Ihre Beine werden es Ihnen danken, wenn Sie sie regelmäßig mit Sixta pflegen.

Zurück zur Übersicht

Vereinbaren Sie einen Termin

Sed ut perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium doloremque laudantium, totam rem aperiam.

JETZT TERMIN VEREINBAREN